The Land Of Unlimited Opportunities

35. CBYX/ PPP

40th Vashon Island

Seattle ist auf drei Seiten von Wasser umgeben und vor allem im Puget Sound gibt es sehr viele Inseln, kleine und große, bewohnt und unbewohnt. Um die Bewohner mit ihren Autos in die Stadt und zurück auf die Inseln bzw. auf die andere Seite des Meeresarmes zu befördern, hat sich ein komplexes Fährsystem etabliert. Da die Fähren sehr regelmäßig fahren, um das hohe Transportaufkommen abfertigen zu können, hat sich das System zum viertbesten der Welt entwickelt. Das muss man natürlich ausnutzen, wenn man hier wohnt. So war ich bisher auf Bainbridge und Whidbey Island und vor ein paar Wochen habe ich die letzte, ohne Auto zu erreichende Insel, Vashon Island, besucht.

Da es verschiedene Häfen gibt, musste ich erstmal fast zwei Stunden Bus fahren, um von Nordost-nach Südwest-Seattle zu gelangen, dann wartet man, bis die Fähre entladen ist und anschließend dürfen die „walk ons“ (Fußgänger) als erstes einsteigen. Nach kaum 30 Minuten haben wir an der Insel angelegt, und da es dort nur zwei Buslinien gibt, bin ich erstmal ein Stück gelaufen. Bushaltestellen sind nicht wirklich vorhanden, man stellt sich einfach an den Straßenrand und wird dann aufgesammelt, das fand ich irgendwie mega witzig.

Als ich schließlich in der kleinen Stadt auf der Insel angekommen bin, habe ich ein paar Sehenswürdigkeiten angeschaut, wie zum Beispiel den berühmten Bicycle Tree und ein lokales Kaffee besucht. Anschließend ging es auch schon wieder zurück, da ich ab Vashon Island einen fast vierstündigen Heimweg hatte (Bus auf der Insel –> Fähre –> langsamer Bus nach Seattle Downtown –> Express-Bus nach Lake Forest Park –> 20 Min. laufen). Doch das war der Ausflug auf die hübsche Insel auf jeden Fall wert!

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2019 The Land Of Unlimited Opportunities

Thema von Anders Norén