Mein zweiter Trip nach Washington DC – Civic Education Workshop

Und wieder einmal fällt mir auf, wie schnell die Zeit eigentlich vergeht. Wir haben nun Ende März. Anfang des Monats vom 04.03. – 08.03. machten sich alle 68 PPPler auf den Weg nach Washington DC um am Civic Education Workshop teilzunehmen.

Dieser wurde komplett von Cultural Vistas organsiert und gesponsort. Nur einmal vorweg: Es ist eine super Möglichkeit für uns sich auszutauschen vor allem, weil es zur Mitte unseres Aufenthalts in den Staaten ist und wir alle besonders viel zu erzählen hatten. Wie ich ja schon in meinem letzten Blogbeitrag über DC berichtet hatte, hat diese Stadt mich auf jeden Fall von Anfang an sehr begeistert. Und auch der zweite Besuch dort, hat sich definitiv gelohnt. Auch wenn es Winter ist und sehr kalt und grau, die Monumente haben dennoch etwas sehr Beeindruckendes. Ich möchte es so gerne im Sommer erleben, aber leider fehlt mir dafür die Zeit und das Geld.

Aber jetzt habe ich den Civic Education Workshop schon erwähnt, aber worum ging es überhaupt? Sinn und Zweck war es den kulturellen Austausch zu fördern und ein Verständnis zu entwickeln für die politischen und historischen Hintergründe der USA. Wir hatten Themen zur Civil Rights Movement, Federalism und zum Kongress. Begleitet wurde das ganze Programm von Museumsbesuchen, Meetings mit unseren Representatives, Leuten vom US State Department und einem Basketballspiel der Washington Wizards gegen die Dallas Mavericks. Teil der Mavericks ist Dirk Nowitzki und Cultural Vistas hat uns die einmalige Chance ermöglicht von einer Benchwarmer Experience. Das bedeutet, dass man hautnah am Spielfeldrand sitzt, während sich die Spieler aufwärmen. Man kann dort ca. eine Stunde sitzen und beobachten, ehe man dann kurz bevor das Spiel beginnt auf seine eigentlichen Plätze geschickt wird. Es war wirklich cool so hautnah dabei zu sein und verschiedene berühmte Spieler zu sehen. Besonders weil wir am Ende der Benchwarmer Experience noch die Möglichkeit hatten, ein Selfie mit Dirk zu machen. (Auch ich bin in dem Foto zu sehen, auch wenn man nur einen kleinen Ausschnitt meines Kopfes sieht – ich bin in dem Fotooooo!!).

Unser Representative für unser District ist Anthony Brindisi. Aber der hatte leider keine Zeit einen Termin mit uns wahrzunehmen, dafür hatten wir (Anna und ich) dann ein sehr nettes Gespräch mit einem seiner Mitarbeiter/Legaslative Assistant Jonathan Lipe. Er war sehr offen für alle Fragen in verschiedenen Themengebieten, von „Was macht ein Kongressabgeordneter eigentlich im Detail?“ bis hinzu „Welche Gebiete interessieren Mister Brindisi besonders?“ oder aber „Wie bekommt man junge Wähler motiviert?“.

Ebenso hatten wir die Chance etwas über das Programm und uns zu erzählen aber auch Deutschland und unsere Kultur. Es war ein sehr nettes Treffen und war definitiv etwas, was Eindruck hinterlassen hat – ich hoffe doch auf beiden Seiten.

 

Danke auch an Cultural Vistas für diese einmalige Erfahrung!

Es folgt: Ein kurzer Foto Spam. >>>>>>>>>>>

Aussicht vom Newseum auf das Kapitol

 

Washington Monument (Sicht vom Lincoln Memorial)

 

Kapitol (Kuppel)

 

Bautiful DC by night

 

definitiv ein Fotoshoot wert! haha

 

Chinatown mit Thani

 

Benchwarmer

 

Basketball Feld von oben

 

Dirk Nowitzkiiii

 

Anna, Jon Lipe und ich

 

vor dem Büro

 

>>>>> Danke für eure Aufmerksamkeit! <<<<<

Adioooos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.