Long time no see…

Sorry… Lange kam kein Post mehr von mir online. Warum eigentlich? Gute Frage. Finals haben mich vermutlich busy gehalten. Obwohl ich nur 10 credits belegt habe, was 3 Business Kursen und einem Sportkurs entspricht, habe ich so viele Tests und Papers gehabt, das ist unnormal. Das ganze Semester war ich schon ziemlich mit Hausaufgaben beschäftigt und am Ende dann auch noch Paper und eine finale Abschlusspräsentation, die auf dem Paper beruht. Keine Ahnung – war wohl zu stressig für meine Nerven. Ich bin zwar nun durch seit genau einer Woche aber innerlich immer noch ziemlich aufgewühlt. Das macht sich vor allem gerade bemerkbar, weil es hier gerade halb 3 nachts ist und ich das Gefühl hatte, mal wieder was zu posten und mir alles von der Seele zu schreiben.

Mein soziales Leben hier habe ich relativ gut auf Kette bekommen, allerdings leidet meine „Karriere“ darunter. Die Jobsuche ist immer noch erfolglos, es kommt kein Geld rein, man gibt nur aus. Irgendwie deprimierend…

Ab Januar ist der Zeitpunkt gekommen, ab dem CV keine Unterstützung mehr beisteuert und wir unsere Host Family aus eigener Tasche bezahlen müssen. Ich fühle mich so schlecht dabei, weil ich einfach noch nicht einmal was in Aussicht habe…

Okay genug gejammert. Starten wir mit erfreulichen Nachrichten: Meine Kurse habe ich größtenteils mit A’s abgeschlossen, mein Auto war für kurze Zeit stillgelegt, konnte aber innerhalb von einem Tag repariert werden, Weihnachten steht vor der Tür und ich genieße gerade die College freie Zeit.

Am ersten Dezemberwochenende war die liebe Thani bei mir zu Besuch und wir haben an einem Sonntag zusammen mit Patricia aus Watertown die Niagara Fälle besucht. Es war schön, aber kalt! Da wir außerhalb der Saison dort waren wurde leider keine Bootstour mehr angeboten und wir haben uns die Wasserfälle dann einfach aus der Ferne angeschaut.

First casino…

then Niagara Falls

 

 

 

 

 

 

 

Eine weitere traurige Nachricht ist, dass alle meine internationalen Freunde sich über Weihnachten in die Heimat verschiedet haben und ich beinahe die einzige bin, die in Utica bleibt. Ebenso verlässt einer unserer sehr engen Freunde Utica auf längere Sicht und wir haben deshalb für ihn eine Abschiedsparty organisiert. Es war ein sehr cooler Abend, wir hatten auf jeden Fall eine Menge Spaß und es sind einige lustige Bilder entstanden. Hier ein kleiner Einblick:

Ebenso war ich neulich in Syracuse am Clinton Square, wo alles wunderschön beleuchtet war und sie eine Eislauffläche mitten im Park haben.

 

Das war’s erstmal wieder.

Ciaooo!

2 thoughts on “Long time no see…

  1. Christina says:

    Kommentar zum letzten Bild:
    Hauptsache du bleibst deinem Stil treu. Das ganze Jahr über Chucks! Scheißegal wie warm oder kalt.
    Aber dazu eine Schlafanzughose? Du machst mich so stolz 😂😏

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.