Justine in den USA

Meine Zeit in West Virginia

#25 Phoenix, Arizona

Auf dem Weg vom Grand Canyon nach Phoenix war die Auffahrt zur Interstate gesperrt, weshalb wir dann über einen kleinen Umweg auf der Historic Route 66 gelandet sind. Das haben wir natürlich direkt für ein paar Fotos ausgenutzt.

In Phoenix angekommen haben wir erstmal für ein paar Stunden den Pool von unserem Airbnb ausgenutzt. Was soll man auch sonst machen bei 42°C?! Danach haben wir uns aufgerafft und sind einkaufen gegangen damit wir auch noch die Küche in unserem Airbnb ausnutzen konnten.

Am Freitag haben wir erstmal den Morgen mit etwas sehr wichtigem gestartet. Wäsche waschen! Wir sind ja jetzt immerhin schon fast 2 Wochen unterwegs. Die Wartezeit bis die Wäsche fertig war haben wir natürlich im/am Pool verbracht. Wo auch sonst ?! Es waren übrigens immer noch über 40°C den ganzen Tag über und auch in der Nacht sind die Temperaturen nicht unter 30°C gefallen.

Nachdem die Wäsche fertig war und wir es geschafft hatten den Pool zu verlassen sind wir ins Phoenix Art Museum gefahren und haben dort ein paar Stunden verbracht.

Danach haben wir uns dazu entschieden noch in den Desert Botanical Garden zu fahren und dort etwas Zeit zu verbringen. Allerdings nicht lange, da es ja wie gesagt immernoch süße 43°C waren. Dort gab es dann was es in Arizona eben so gibt.. richtig, Kakteen!

WOW.. ein Kaktus!
Wer ein schönes Foto vor den Kakteen will muss leiden.. die Bank war viel zu heiß um sich für ein Foto zu platzieren.. haben wir natürlich trotzdem gemacht 🙂

Fazit: über 40°C sind auf Dauer dann doch zu heiß, aber dank des Pools ganz gut auszuhalten. Phoenix ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Next Stopp: San Diego, California

Take care,

Justine

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

1 Kommentar

  1. Andrea 13/07/2019

    Wow ….so viele schöne Kakteen!
    Ich hoffe Du hast für mich ein paar Ableger in die Rocktaschen gesteckt ?!🤣
    Ich wünsche euch noch ganz viel Spaß und tolle unvergessliche Momente in eurem Jahr.❤

Antworten

© 2020 Justine in den USA

Thema von Anders Norén