Justine in den USA

Meine Zeit in West Virginia

#9 From New York City to Pittsburgh

Am Wochenende stand ein Mädels Trip mit Luisa auf dem Plan. Mit ihr habe ich mir in New York ein Zimmer geteilt und seit dem den Kontakt gehalten.

Am Freitag hat sie sich dann von Indiana auf den Weg nach West Virginia gemacht, um das Wochenende zusammen zu verbringen. Am Freitagabend sind wir auf ein Weihnachtskonzert an der High School meiner Gastschwester gegangen und waren ziemlich beeindruckt und auch ein bisschen in Weihnachtsstimmung als wir wieder zu Hause waren.

Am Samstagmorgen haben wir uns auf nach Pittsburgh gemacht, um dort den Tag zu verbringen und die Stadt zu erkunden. Da es minus Grade waren haben wir uns für den Anfang erstmal für Das Andy-Warhol-Museum entschieden, da Luisa das sowieso gerne sehen wollte. Auch das hat uns ziemlich gut gefallen und wir hatten viel Spaß.

      

Danach haben wir beschlossen zur Cheesecake Factory zu fahren, um den angeblich besten Cheesecake zu probieren. Und ja, der Cheesecake war wirklich sehr sehr gut und wir hätten uns danach vor lauter Kalorien am liebsten gar nicht mehr bewegt.

Da Luisas Beifahrerkompetenzen noch ausbaufähig sind hat es ein paar Umwege und Nerven gekostet den Weg zum Highlight des Tages zu finden. Schlittschuhlaufen mitten in Downtown Pittsburgh. Naja, als wir dann also angekommen sind und auch die Parkplatzsituation überraschend gut gelöst haben hieß es erstmal warten. Und zwar ziemlich lange. Wir haben ca.45 warten müssen, um uns Schlittschuhe auszuleihen, da wir natürlich nicht die Einzigen waren, die am Samstagabend die Idee hatten Schlittschuhlaufen zu gehen. Da es in der Zwischenzeit wahrscheinlich noch kälter geworden ist und die Warteschlange außen um die Eisbahn herum ging, hat sich Luisa auf den Weg zum nächsten Starbucks gemacht, um warme Getränke für die Wartezeit zu besorgen. Danke dafür😊

Irgendwann haben wir es dann aber tatsächlich aufs Eis geschafft und fanden es beide einfach nur schön, was man uns glaube ich auch angesehen hat.

Am Sonntag haben wir dann das Wochenende mit Ausschlafen, Porridge und einem Weihnachtsfilm ausklingen lassen bevor sich Luisa wieder auf den Heimweg gemacht hat.

Also, Wochenendfazit: ich bin trotz der Temperaturen nicht erfroren, ich habe das Schlittschuhlaufen nicht verlernt und viel Spaß gehabt! Ahja, und die nächste reunion mit Luisa ist schon in Planung 😊

Take care,

Justine

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2019 Justine in den USA

Thema von Anders Norén